sliderPic

SV Krensdorf

Der SV Krensdorf wurde ursprünglich als Fußballverein gegründet. Nach dem Einstellen des Meisterschaftsbetriebs im Jahr 2001 wurde der Platz an den SV Mattersburg verpachtet. Die Amateure des SV Mattersburg trugen auch ihre Meisterschaftsspiele in Krensdorf aus. 2003 wurde schließlich die Sektion Leichtathletik gegründet. Seit dem Jahr 2004 wird der Krensdorfer Hotterlauf veranstaltet bei dem Läufer und Nordic-Walker teilnehmen.

Aktuell:

8. Hotterlauf und Läuferfest

Ort:

Sportplatz Krensdorf

Datum:

9. Juli 2011

Internet:

www.hotterlauf.com

Gruendungsmannschaft
Die Gründungs- und Meistermannschaft 1949/1950

Geschichte

Fußball

Der Ursprung der Fußballbegeisterung in Krensdorf reicht zurück bis in die Zeit des Anschlusses Deutsch-Westungarns bzw. des Anfanges der 1. Republik. Die Krensdorfer Fußballliebhaber spielten um diese Zeit auf den "Neuliß-Wiesen" in regelmäßiger, jedoch loser Vereinigung. Der erste Verein wurde am 17. Juni 1925 gegründet, er trug den Namen "Sportklub Vorwärts". Als Vereinsfarben wurden blau-weiß gewählt. Obwohl der Verein schöne Spielerfolge zu verzeichnen hatte, wurde er in den damaligen Wirren der Vorkriegszeit am 16. Februar 1934 wieder aufgelöst. Gleich nach dem Krieg spielten viele Krensdorfer in den Fußballvereinen der Nachbargemeinden. DieDie Gründungs- und Meistermannschaft 1949/1950Die Gründungs- und Meistermannschaft 1949/1950 Begeisterung und das Interesse der jungen Leute für den Fußballsport war sehr groß. Es reifte der Gedanke, einen Verein zu Gründen. So entschlossen sich die Fußballfans am 29. Mai 1949 zu einer Wiedergründung des Sportvereins. Der Verein führt den Namen "Sportverein Krensdorf". Er wird unpolitisch geführt und seine Vereinsfarben sind grün-weiß.

Die erste Vereinsleitung stand vor schweren Aufgaben. So musste unter anderem der erste Fußballplatz auf der Heide gleich neben der Straße nach Zemendorf "spielreif" gemacht werden. Unter der Mithilfe von vielen Krensdorfern konnte bald auf diesem Platz der Spielbetrieb aufgenommen werden. Das erste Fußballspiel wurde dort gegen Pöttsching ausgetragen und endete mit einem 1:1.

Im ersten Vereinsjahr spielte der Sportverein in der 2. Klasse B Mitte. Schon im Jahre 1950 wurde der SV Meister und stieg in die erste Klasse B Nord auf. Durch unermüdliches Zusammenwirken aller Fußballanhänger wurde 1951 der Bau eines neuen Platzes in Angriff genommen. Im Spieljahr 1952 konnte der neue Fußballplatz, der sich an der heutigen Stelle befindet, eröffnet werden. 1953 wurde der Grundstein für den Kabinenbau gelegt. Diese wurden dann bis 1955 fertiggestellt. Von 1950 bis 1967 gehörte der SV der 1. Klasse Mitte an. Nach wechselnden Erfolgen konnte sich der SV in dieser Spielklasse behaupten.

Das erfolgreichste Jahr seit Bestehen des SV war das Spieljahr 1978/1979. Durch besondere Leistungen gelang der Aufstieg in die 2. Liga Nord.

2001 wurde der Meisterschaftsbetrieb der Kampfmannschaft des SV eingestellt und der Fußballplatz von der Gemeinde Krensdorf an den SV Mattersburg auf 5 Jahre verpachtet. 2006 wurde der Pachtvertrag auf weitere 5 Jahre verlängert. Seit dem Jahr 2001 finden die Meisterschaftsspiele des SV Mattersburg Amateure in Krensdorf statt.

Hotterlauf
Der Krensdorfer Hotterlauf

Leichtathletik

Im Jahr 2003 wurde die Leichtathletik in den SV Krensdorf implementiert und seither als Sektion geführt. DI Achim Jäger wurde Sektionsleiter. Das Sportprogramm wurde mit Walking, Nordic-Walking, Jogging und Running definiert. Der Beitritt zum Burgenländischen Der Krensdorfer HotterlaufDer Krensdorfer HotterlaufLeichtathletikverband ermöglicht den ambitionierten Sportlern die Teilnahme an Wettkämpfen zu Landesmeisterschaften. 2004 wurde der wöchentliche Lauftreff eingerichtet und im Juli fand der erste Krensdorfer Hotterlauf (www.hotterlauf.com) mit anschließendem Läuferfest statt. Der Start- und Zielbereich war damals noch am Kinderspielplatz. Im nächsten Jahr wurde der Hotterlauf zum ersten Mal vom Sportplatz gestartet.

Aktuelles

no news in this list.